Karin Ferrari

Karin Ferrari

Ferraris Einzelausstellung gibt Einblicke in die bizarren Abgründe, impro-mystizistischen Ansätze und Pseudo-Paranoia, die die Faszination jener Elemente der verschlossenen Ebene der kollektiven Kreativität ausmachen, die Ferrari in ihrer Analyse eines Musikvideos von Lady Gaga "Decoding Lady Gaga's Bad Romance" untersucht hat, das zusammen mit dem bisher ungezeigten Video "Baphomets Laudatio" am 18. Mai im Rahmen des Filmscreenings in der Ausstellungsstrasse gezeigt wird.

Die ausgestellten Funktionsobjekte, ein Sofa als Ritualort/Altar und Luster als Erleuchtungsmetaphern, sind Filmrequisiten des geplanten Remakes des analysierten Gaga Videos und setzen als Designobjekte an jenem Punkt an, wo die Umgestaltung eines Bedeutungsträgers dessen Symbolgehalt verändert.